25.12.2015

Frohe Weihnachten!

Hallo Ihr da draußen, ich wünsche allen ein wunderschönes Weihnachtsfest mit Kerzenglanz und Kekskrümeln auf dem Teppich!


Das ist unser Baum in diesem Jahr. Wie jedes Jahr der Schönste, den wir je hatten :-)

13.10.2015

Ich könnte...

- hier mal wieder was Schreiben,
- meine Kreuzsticharbeit zu Ende bringen,
- Fenster putzen,
- den Garten winterfest machen,
- Kartons aus dem Keller ausmisten,
- die Fotos auf dem PC sortieren,
- Blogs lesen und kommentieren,
- mit Freunden telefonieren,
- 6 Wochen alte Geburtstagspost beantworten,
- die Winterreifen vom letzten Auto verkaufen.

Ich habe...

- keine Lust.

23.08.2015

Geht doch!

Andere Stadt, andere Hotelkette. Wie sich trotzdem die Bilder gleichen... 


Aber diesmal hat die Anzahl der Decken, Kissen und Handtücher gestimmt ;-)


10.08.2015

Finde den Fehler

Der Chef und ich waren mal wieder "streunern" (dieser Begriff ist bei einem Nachbarn aus Kleinbloggersdorf geklaut). Im Vorfeld buchte ich ein Zimmer in einem uns schon bekannten Hotel über dessen Website. Der Zimmerpreis wurde umgehend vom Kreditkartenkonto abgebucht. Als wir das Zimmer später bezogen, bot sich uns folgendes Bild:


Mein erster Gedanke war positiv, nettes Zimmer. Wir richteten uns ein und zogen zu unserer Verabredung los.

Als wir spät in der Nacht zurück kamen und das Bett aufdeckten, fiel uns auf, warum es so schmal war. Es gab nämlich nur eine Decke und ein Kopfkissen - man hatte uns ein Einzelzimmer gegeben. Ein Blick in die Buchungsunterlagen verriet mir, dass der Fehler nicht bei mir lag. Ich hatte ein Doppelzimmer gebucht und auch bezahlt. Der schnuckelige junge Mann von der Rezeption half uns aus der Klemme und lieferte Decke, Kissen und Handtücher (ich hatte noch gar nicht bemerkt, dass auch die nur für eine Person vorhanden waren) nach. 

Aber das Frühstück war perfekt - und weil in Buffettform, auch genug für zwei Personen. Ja, ja, wenn einer eine Reise macht...

29.07.2015

Minibar

Der Chef und ich sind unterwegs. Zwei Nächte im Hotel. Es ist warm, sehr warm. Vor dem Balkon plätschert im Garten angenehm ein Brunnen. Das Geräusch macht irgendwie Lust auf kaltes Wasser, schwimmen und trinken, das wäre gut. Der Chef meint, wir könnten unser mitgebrachtes Wasser in der Minibar kühlen, dazu müssten wir nur ein paar der dort vorhandene Flaschen aus dem Kühlschrank nehmen. Ich schaue mir auftragsgemäß den Schrank unter dem Schreibtisch an, den er für die kleine Bar hält, und schaue nach dem Öffnen der Tür auf eine weitere schwarze Tür, die wie ein Safe aussieht. Ich bekomme die Tür nicht auf. "Hier ist kein Kühlschrank." Der Mann liegt auf dem Bett und liest. Ohne den Blick vom Buch zu nehmen weiß er, dass dort der Kühlschrank sein muss. Ich versuche wieder, die schwarze Tür zu öffnen. "Hier ist aber kein Kühlschrank!" Er schaut über das Buch hinweg auf das Schränkchen und beharrt darauf, dass dort die Minibar sei. Die blöde Tür will einfach nicht aufgehen. "Wenn ich sage, hier ist kein Kühlschrank, dann ist hier auch kein Kühlschrank!!" Plopp. Die Tür geht auf, vor mir der Kühlschrank voller Flaschen und Snacks. Der Chef lässt das Buch sinken und schaut mich wortlos an.   Ich räume ein Fach leer. "Wenn ich sage, hier ist ein Kühlschrank, dann ist hier auch ein Kühlschrank! Habe ich ja gleich gesagt!" Ich frage mich, warum der Chef so grinst. Muss wohl ein lustiges Buch sein.