18.02.2015

"Was liegt an?"


"Mors an Poller!" - Schon ein Jahr. - Du fehlst...

15.02.2015

Der Balzgesang des Auerhahns

Weil er mich in der vergangenen Woche aus beruflichen Gründen allein lassen musste und weil wir schon sehr lange keinen netten Abend in einem Restaurant mehr hatten und weil Valentinstag war, lud mich der Chef gestern Abend zu unserem Lieblingsgriechen ein. Bevor wir durch das Fass, das als Eingangstür dient, gingen, überlegten wir, seit wie vielen Jahren wir hierherkommen. Gleich zu Beginn unserer Beziehung waren wir das erste Mal hier, und all die Jahre, die wir nicht in dieser Gegend wohnten, existierte das Lokal weiter. Erstaunlich.

Wir saßen noch nicht lange, als am Nebentisch ein junges Pärchen Platz nahm. Sie hielt einen kleinen Blumenstrauß in der Hand, und er himmelte sie so sehr an, dass er den Kellner nicht sofort bemerkte, als dieser an den Tisch trat. Er bestellte Wein für beide ohne sie zu fragen und legte die Speisekarte zunächst beiseite. Die Frau sah aus wie eine kleine Maus mit Brille und trug eine hochgeschlossene cremefarbene Rüschenbluse. Er hatte nur Augen für sie und begann recht bald wie ein Auerhahn zu balzen (s. hier, Inhaltsverzeichnis: 4. Fortpflanzung, 4.1 Balz, man beachte auch den Balzgesang = Lautsprecher!).

Der Chef und ich genossen unser Mahl und wir unterhielten uns angeregt, doch ich musste immer wieder heimlich zum Nachbartisch schielen. Lange war man schweigend vertieft in die Speisekarte, dann hielt man auf den Ober wartend Händchen und der Mann redete ununterbrochen. Die Maus nickte immer wieder. Sie bestellte schließlich mit vielen Abweichungen von der Speisekarte ihr Essen, leider konnte ich nicht verstehen, um was es ging, weil der Kellner zwischen uns stand.

Es dauerte ziemlich lange, bis nebenan die Tellergerichte serviert wurden. Zwischenzeitlich stimmte der Mann wieder -sinnbildlich gesprochen- seinen Balzgesang an. Junge, was legte der sich ins Zeug! Ich konnte die aufgestellten Federn deutlich sehen... Dann kam das Essen. Wir befanden uns wohlgemerkt in einem griechischen Restaurant. Und was knabberte das Mäuschen? Schnitzel Wiener Art mit Pommes und einer extra Schale Mayonnaise. Mayonnaise! Paniertes Schweineschnitzel! Pommes mit Mayo! In einem griechischen Restaurant! Das Gericht steht noch nicht einmal auf der Speisekarte! Ich konnte es nicht fassen. Und was machte der Auerhahn? Er balzte schnalzend über einem Teller Gyros. Muss Liebe schön sein... Ob er die Maus rumbekommen hat werden wir wohl nie erfahren, aber satt wird sie jedenfalls geworden sein.

So wie wir, die wir uns nach einem schönen Abend zum Auto kugeln mussten. Ich glaube, sehr lange muss der Grieche auf unseren erneuten Besuch nicht warten. Hoffentlich sind bis dahin die Federn unterm Nachbartisch weg.

03.02.2015

Zwiegespräch

Wo ist denn Deine schmutzige Hose geblieben?

Die habe ich ausgezogen. 

Das sehe ich. Und wo ist sie jetzt?

Ich habe sie oben in den Wäschekorb gelegt. 

Das weiß ich. Ich habe sie aber mit runter gebracht zum Waschen. 

Habe ich gesehen. Sie lag vor dem Esstisch auf dem Boden. Hast sie wohl verloren. 

Und wo ist sie jetzt???

Im Wäschekorb im Keller. Wo sie hingehört, wenn Du sie waschen willst!

ÖRKS!!!